Nietenzangen

Bei einer Nietenzange (auch Nietzange) handelt es sich um ein Werkzeug zur Befestigung von Nieten. Sie findet unter anderem im Textilbereich, in der Blechbearbeitung und auch zur Reparatur von Kraftfahrzeugen Verwendung. Der grundlegende Zweck einer Nietenzange ist es, zwei Komponenten wie Stoffe oder Bleche fest miteinander zu verbinden.

Nietenzangen auf Amazon.de!

Bestseller Nr. 1
kwb Blindnietzange Set, Niet-Zange inkl. 100 Aluminium-Nieten, schwere Ausführung mit Griffschutz
  • Hand-Nietzange mit Blindnieten-Satz aus 100 hochwertigen Alu-Nieten (25 x 2,4 mm, 25 x 3,2 mm, 25 x 4 mm, 25 x 4,8 mm).
  • Profi Nieten-Zange zum Verbinden von Stahl-Blechen, Profilen aus Edelstahl u.v.m. Verfügt über einen Griffschutz aus Hartgummi für komfortables Arbeiten.
  • Blindnieten-Zange, geeignet für Aluminium-Nieten und Kupfer-Nieten mit Dornen von bis zu 4,8 Millimeter Durchmesser.
  • Schneller Wechsel der 4 verschiedenen Dornaufnahmen, da das Werkzeug immer griffbereit im Handgriff verstaut ist.
  • Die Hebel-Nietzange ist für Nieten aus anderen Materialien mit Dornen von bis zu Ø 4 mm geeignet. (Artikelnummer: 407190)
Bestseller Nr. 2
Nietzange I Blindnietzange I Hebelnietzange I Poppnietzange 3,2-6,4mm I inkl. 150 Alunieten im Sortimentskasten I Koffer
  • 1x Haskyy Hebelnietzange inkl. 150 Alunieten ✔ je Größe 30 Stück im geordneten Sortimentskasten
  • ✔ 5x Mundstücke: 3,2/4,0/4,8/6,0/6,4 mm ✔ 1x Schlüssel zum Mundstückwechsel ✔ praktischer Auffangbehälter für den Nietdorn ✔
  • ✔ speziell geformte Griffe mit hoher Hebelwirkung ✔ Heavy Duty Ausführung
  • ✔ für Eisen-, Aluminium-, Stahl- und Edelstahlnieten ✔ inkl. 150 Alunieten ✔ 30 pro Größe : 3,2/4,0/4,8/6,0/6,4 mm
  • ✔ Markenprodukt von Haskyy
Bestseller Nr. 3
CON:P B20622 Set Loch- & Nietenzange
  • Lochzange mit 6 Aufsätzen von 2,5 bis 5 mm
  • Nietenzange für Nieten bis 5 mm
  • Inkl. 100 Nieten in 3 verschiedenen Farben: Bronze, Silber & Gold

Wie funktionieren Nietenzangen?

Es gibt verschiedene Versionen von Nietenzangen. In der Regel besitzt die Zange ein Mundstück, ein Zangengehäuse sowie einen Hebelgriff. Auf die Komponenten wird ein Anziehdruck ausgeübt, bevor sie schließlich mittels der Niete fest verbunden werden.

Dazu wird der so genannte Blindnietdorn in das in das Mundstück der Zange eingelegt und richtig positioniert. Der so zu verbindende Stoff muss bereits eine entsprechende Bohrung besitzen, durch die nun der Nietschaft durchgeführt wird. Durch festes Zudrücken der Zange wird der Dorn in den Nietschaft gepresst, wo er sich aufstaucht. Durch weiteren Druck bricht schließlich der Dorn an der vorgesehenen Bruchstelle und die beiden Komponenten sind durch eine Niete fest verbunden.

Die meisten Nietenzangen bieten durch unterschiedliche Mundstücke die Möglichkeit, verschieden große Nieten je nach Bedarf anzubringen.

Wo finden Nietenzangen Verwendung?

Der Vorteil von Nieten besteht darin, dass sie ganz besonders feste und widerstandsfähige Verbindungen herstellen. Im privaten Bereich kommen sie gerade bei Stoffen und Kleidungsstücken zum Einsatz, die höheren Belastungen ausgesetzt sind. Beispielsweise die Nähte von Jeans- und Arbeitshosen werden durch Nieten reißfester und belastbarer. Gleichzeitig werden Nieten gerne auch zu dekorativen Zwecken eingesetzt, beispielsweise in Gürteln, Jacken und Hosen. Insbesondere Ledertextilien werden häufig mit Nieten verarbeitet. Aber auch metallische Verbindungen lassen sich hervorragend durch Nieten herstellen. In der privaten Werkstadt können Geräte und Kraftfahrzeuge so mühelos repariert werden. Nieten lassen sich mittels der Nietenzangen relativ leicht und handlich befestigen, insbesondere an sehr schwer zugänglichen Stellen, an denen das Anbringen von Schrauben sich schwierig gestaltet und wesentlich größere Kraftaufwendung bedeuten würde.

Welche Arten von Nietenzangen gibt es?

Grundsätzlich unterscheidet man zwei hauptsächliche Arten von Nietenzangen: Solche, die elektrisch betrieben werden, sowie Nietenzangen, die mit der Hand betätigt werden können. Beide Varianten bieten sowohl Vor- als auch Nachteile. Handbetriebene Zangen bedürfen eines höheren Kraftaufwandes. Muss man mehrere Nieten anbringen, ist hierbei auch der Zeitfaktor wesentlich höher. Elektrische Modelle lassen sich hingegen mühelos und einfach bedienen, die Zeitersparnis bei mehreren zu verbindenden Komponenten ist enorm. Hier besteht allerdings der Nachteil, dass stets ein Stromanschluss vorhanden sein muss. Eine Alternative stellen Druckluftmodelle dar, die eine sehr hohe Eigenkraft aufbringen.

Steht die Kaufentscheidung für eine bestimmte Zange an, muss zunächst festgestellt werden, für welche Art von Verbindungen diese verwendet werden soll. Die Art der zu verbindenden Materialien verlangt auch unterschiedliche Nieten. Beim Kauf der Zange ist also darauf zu achten, das Modell zu wählen, das auch die richtige Art von Nieten anbringen kann.

Im Übrigen ist die Länge der Griffe ein nicht unwesentlicher Faktor, da sich durch die Grifflänge auch die Hebelkraft verändert. Es gilt: Längere Griffe setzen die angewandten Kräfte effektiver um und sorgen somit für ein leichteres Anbringen. Nietenzangen, die austauschbare Mundstücke in verschiedenen Größen haben, sind flexibler einsetzbar und sicherlich eine gute langfristige Anschaffung.